Aus dem kleinen Fohlen ist mittlerweile eine junge hübsche Dame geworden. Sunny hat nach dem Absetzen von ihrer Mama Pepita lange Zeit mit anderen altersgleichen Stuten in einem Offenstall verbracht. Seit März 2020 steht sie in Münster in einem Offenstall in einer gemischten Herde. Sie hat sich schnell eingelebt und fühlt sich dort wohl. Durch die Nähe zu den Mädels kann Sunny nun gezielt ausgebildet werden. Sie ist ein sehr lässiges Jungpferd, das stets gute Nerven bewahrt. Mit ihr sind sogar schon lange Spaziergänge durch das Gelände möglich. Auf dem Platz arbeitet sie an der Hand auch toll mit. Sie ist immer gut händelbar. So ganz allmählich wächst sie ihrer Mutter über den Kopf. Mal schauen, wie groß sie am Ende des Jahres sein wird.




Am 21. 03 wurde unsere kleine Sunny ohne Probleme und Hilfe geboren. Eine kleines Fuchsfohlen.

Sunny ist wunderschön gezeichnet. Wir haben sehr auf viele Abzeichen gehofft und das hat sie voll erfüllt. Alle Beine sind fast symmetrisch gestiefelt und auch die Blesse ist sehr hübsch.  Außerdem kann sie sich sehr schön bewegen und ist mehr als mutig. 




Nun ist die junge temperamentvolle Dame schon mächtig gewachsen.

Wir haben uns von Anfang an viel mit ihr beschäftigt. So hatte sie ganz schnell großes Vertrauen in uns Menschen und war schnell halfterführig. Wir sind viele Runden mit ihr durch die nähere Umgebung der Bauernschaft  gelaufen, damit sie viel kennenlernt und unerschrocken wird.

Das hat alles gut funktioniert. Sie hat keine Angst vor Autos und Traktoren und ähnlich lärmenden Sachen. Genauso hat sie gelernt, dass man sich anfassen und putzen lässt und die Hufe gibt. Alles kein Problem. Auch fremde können sie ohne Schwierigkeiten händeln.

 

Sunny ist sehr wach und temperamentvoll und gleichzeitig sehr kuschelig und mag es ewig lange gekrault zu werden. 

 

Ein wirklich tolles Fohlen haben Edward und Pepi da zur Welt gebracht. Wir sind sehr stolz auf Sunny.

 

Den Namen hat sie zu Recht. "Eyes on me Sunshine" :

Sie war einfach der Hingucker unter den vielen Fohlen in ihrem ersten Zuhause und hat ein ausgesprochen sonniges Gemüt. Sogar von dem seit vielen Jahren in der Zucht tätigen Stallbesitzer wurde unser Fohlen immer gelobt als außergewöhnlich .. temperamentvoll, gut erzogen und cool. So soll es sein. Da lohnt sich die Arbeit, die man in so einen kleinen Wildfang investiert.

 

Mittlerweile sind Mutter und Tochter umgezogen und stehen jetzt auf einer 24h Weide näher an unserem Wohnort. Dort werden die beiden auch nach dem Absetzen ca im Oktober bleiben. Sunny wird dann in eine Jungstutengruppe gehen, die schöne große Laufställe und noch größere Paddocks haben werden. Pepi wird voraussichtlich auch dort bleiben und eine Art Offenstallhaltung genießen dürfen. Genau das, was wir uns für sie gewünscht haben. 

Der Plan ist dann auch, dass wir sie wieder vorsichtig antrainieren. Der Fesselträgerschaden am Bein ist bestens verheilt. Allerdings werden die Mädels durch die große Arbeitsbelastung ihres jeweiligen Studiums nicht allzu viel Zeit haben. 

Wir werden sehen.

 

Der Plan ist auf jeden Fall mit Sunny ein Nachwuchspferd heranzuziehen, das bereits jetzt sehr vielversprechend ist.


Ein Handyschnappschuss von unserer wilden Hummel im Alter von 12 Wochen.

 

Seitdem heißt sie bei uns auch Ferrari Pferd :D

 


Hier sieht man, dass sie eigentlich ihre Mama ärgern wollte, die alles mit großer Gelassenheit erträgt. Mütter...


Juli 2018

Sunny genießt mit ihrer Mama Pepi die Zeit auf der Weide. Allerdings macht das auch ganz schön müde. Es ist soooo schön zu sehen, welches Vertrauen sie in uns hat. Sunny bleibt völlig entspannt liegen, wenn wir auf die Weide kommen und genießt ihre Streicheleinheiten in vollen Zügen. Aber auch von anderen Menschen läßt sich sich problemlos anfassen und händeln.

Da zahlt sich die ganze Arbeit, die wir schon seit Wochen in den kleinen Sonnenschein stecken, wirklich aus. 

Ihr Fell wird auch wunderschön. Teilweise hat sie ihre Fohlenwolle schon verloren und ein sattes Fuchsrot kommt hervor.