Cool and Classic Labrador Retriever


Unser A Wurf

Frühjahr 2020

Der A Wurf ist nun erwachsen. Sie haben sich toll entwickelt und sind fit. Kleinere oder größere Blessuren sind bei aktiven Hunden nicht zu vermeiden, aber ansonsten sind sie robust. Pepper ist weiterhin ein Powerpaket, mit der ich die ersten Dummy-Seminare absolviert habe. Außerdem bin ich reglmäßig mit ihr in den Niederlanden zum Training. Die geplante Dummy A, den Formwert Test und den Wesenstest konnten wir leider nicht absolvieren. Corona hat uns das leider vermasselt. Mal sehen, wann wir da wieder aktiv werden können. Dem Virus fiel auch ein angedachtes Wurftreffen zum Opfer, aber das werden wir nachholen. Fotos bekomme ich natürlich auch immer wieder, die werde ich demnächst hier einstellen. 


Herbst 2019

Der A Wurf ist nun fast erwachsen. Wir haben uns zwischendurch mal in unterschiedlichen Zusammensetzungen mit den jungen Hunden getroffen. Es war so schön, die "Kleinen" mal wiederzusehen. Auch wenn wir über die Whatsapp Gruppe ja sowieso weiter im Kontakt waren und sind. Allerdings trägt da jeder nur soviel bei, wie er mag. Der eine mehr, der andere weniger. So passt es für jeden. Ich bin begeistert über die Entwicklung der Hunde. Sie haben von beiden Elternteilen viel mitbekommen.

Jetzt standen auch die ersten Röntgentermine für Hüften und Ellbogen an.

Die Ergebnisse waren bestens. 6 von 7 Hunden wurden bereits geröngt und ausgewertet. Alle sind ED frei und auch mit hervorragenden Hüften ausgestattet. (5x A, 1xB1). Wunderbare Ergebnisse für die Hunde, die Familien und natürlich für mich als Züchter!

Unser eigener Wildfang ist demnach auch ED frei und hat A1 Hüften. Besser geht es nicht.

Bei den Stunts, die sie zwischendurch mal so gezeigt hat, war das eine große Erleichterung.

Was die Ausbildung angeht, sind alle Familien sehr engagiert. Sie besuchen Hundeschulen und Dummytraining und lassen die Hunde aktiv an ihrem Familienleben teilhaben. So wie gewünscht und versprochen. Alle sind sehr aktive Hunde geworden, die begeistert arbeiten.

Pepper macht mir diesbezüglich auch sehr viel Freude. Sie hat exzellent Markierfähigkeiten, zeigte schon recht früh ein schönes Lining und ist unglaublich eifrig bei der Arbeit. Auch am Wasser. Ihr Temperament steht ihr manchmal etwas im Weg, aber das wird auch immer besser händelbar. Insgesamt ist sie ein überaus unterhaltsamer Hund, die nie langweilig ist. 

Mit Cookie habe ich wieder viel trainieren können, noch ein paar F WTs bestanden und das Ziel in 2019 in der höchsten Klasse auf WTs (open class) zu starten ohne Probleme erreicht. Wir konnten nach dem Wurf ganz einfach wieder da anknüpfen, wo wir aufgehört hatten. Cookie war sofort wieder "in der Spur" und war wieder ganz die "Alte".  Auf sie ist einfach immer Verlass!


2018/2019

Ich bin gar nicht mehr dazu gekommen hier etwas zu unserem A Wurf zu schreiben. Einerseits war es eine durchaus fordernde Zeit mit zwei Hunden, von denen einer uns mit ihrer Power durchaus gefordert hat. Andererseits war der ganze A Wurf in einer Whatsapp Gruppe sehr aktiv und hat sich intensiv ausgetauscht. Es wurden viele Fragen beantwortet, Erfahrungen ausgetauscht und von sehr vielen Erlebnissen mit den heranwachsenden Welpen berichtet. Die Familien sind sehr happy mit ihren Hunden. Alle sind zu sehr schönen Labbis herangewachsen. Die Arbeitsfreude ist definitiv vorhanden und will gefördert werden.


Am 21. und 22.10.2018 wurden die wilden Racker von ihren Familien abgeholt. Für einen Züchter eine nicht ganz einfache Sache. Auf der einen Seite wird es bei einem Alter von 8 Wochen einfach Zeit, dass die Welpen zu ihren neuen Familien ziehen, sich dort einfinden und individuell gefordert, gefördert und erzogen werden. Auf der anderen Seite ist es aber auch ein trauriger Moment, weil man den Wurf von der allerersten Sekunde an rund um die Uhr betreut hat und jeden einzelnen Welpen so lieb gewonnen hat. Ein schöner Trost war die große Vorfreude aller Familien und die Begeisterung bei der Abholung. Alle Familien waren ja im Vorfeld sorgfältig ausgewählt worden und es bestand seit Wochen ein intensiver Kontakt, sodass alle neben den Besuchen auch in der übrigen Zeit die Entwicklung ihrer künftigen Familienmitglieder mitverfolgen konnten. Fragen wurden geklärt, Vorbereitungen getroffen  und dann kam der große Tag. Die Welpen hatten teils lange Autofahrten vor sich. Aber alle haben das prima gemeistert. Sie waren auch darauf gut vorbereitet. Zuhause angekommen, wurde nach und nach alles erkundet. Es gab spannende Berichte über die ersten Tage und natürlich auch Nächte.  Soweit klappte alles sehr gut. Die Familien waren einfach happy mit ihren neuen Familienmitgliedern. Die meisten hatten schon Hundeerfahrung, aber es gab auch Familien, für die es der erste Hund war. Alle haben es hervorragend gemeistert.

Für uns kam auch eine neue Zeit auf uns zu. Wirbelwind Pepper (Hündin rot) ist bei uns geblieben. Erstmal erschien es uns sehr ruhig, ohne die sechs Geschwister. Aber der Name ist Programm. Der kleine Feger hat von Anfang an gezeigt, was für ein aktiver Hund sie ist. Jetzt galt es Cookie wieder vorsichtig anzutrainieren und gleichzeitig Pepper zu erziehen. Eine echte Aufgabe!


08.10.2018 bis Abgabe

Hui, was für eine turbulente Zeit. Die Welpen sind wirklich sehr fit und agil. Das Wetter ist nach wie vor klasse, sodass die Spielstunden draußen stattfinden. Alle sind gesund und sehr munter, futtern alles, was man ihnen anbietet und erkunden weiter die Welt. Jegliche Alltagsgeräusche stören sie überhaupt nicht mehr, es wird im Wasser geplantscht, Spielzeug zerlegt und umfunktioniert, geschaukelt, gerannt, Geschwister geärgert und auch Mama Cookie wird nicht ausgenommen. Sie freuen sich über jeden Menschen und sind sofort begeistert bei der Sache, egal, was es ist. Sie kuscheln gerne miteinander und mit uns Menschen. Wir nehmen uns auch immer mal einen Welpen heraus und erkunden mit ihm das Haus. Und wenn man dann denkt, dass die Wildlinge am Abend nach einem ganzen Tag draußen müde und zufrieden reinkommen und sich friedlich aneinandergekuschelt hinlegen, der hat sich getäuscht. Drinnen gibt es dann noch eine wilde Spielrunde, bis dann alle wirklich müde sind und bis zum Morgen schlafen um dann mit voll geladenen Akkus wieder hinaus in den Garten zu stürmen. Genug Temperament haben die Welpen definitiv. Kurz vor der Abgabe wurden die Welpen alle noch einmal entwurmt, geimpft und gechippt. Alle haben es ohne Murren überstanden und waren danach auch weiter quietschfidel. Am Ende war dann noch die Wurfabnahme. Auch hier haben die Welpen einen sehr guten Eindruck gemacht. Es gab nichts zu beanstanden. Dementsprechend gab es einen schönen Wurfabnahmebericht.


Danke für die tollen Fotos, Sabrina:


08.10.2018

Die Zeit rast. Nun sind die kleinen Kekse schon 6 Wochen alt. In den letzten Wochen hatten wir viel Besuch von Familie, Freunden, Nachbarn und vor allem den neuen Familien. Alle Welpen sind nun zugeordnet und alle Familien haben sich sehr gefreut.

Nun haben die Welpenbesuche eine ganz andere Dimension erreicht. Jede Familie weiß nun, welcher Welpe zu ihnen ziehen wird und so können sie ihren Welpen noch intensiver genießen. 

Cookie geht es weiterhin prima. Sie macht das cool, spielt vorsichtig mit ihnen, aber weist sie auch in ihre Schranken, wenn nötig.

 

Die Zwerge sind einfach klasse und haben schon viele Erfahrungen gemacht. Getobt wird drinnen im Welpenauslauf mit anschließender freier Benutzung der Terrasse durch die Hundeklappe, draußen im Welpenauslauf und natürlich im großen Garten. Dort sind die beiden Hügel ein echtes Highlight. Es gibt viel zu entdecken...

 

Den Fahrradanhänger haben sie auch schon mit allen Sinnen, v.a. mit den Zähnen erkundet und morgen geht es auf eine kleine Tour. Außerdem kennen sie Drahtkennel, Autoboxen und lieben ihre Hundehütte draußen.

 

Vielfältiges Spielzeug wird intensiv genutzt: Bällchenbad, Tunnel, Spielzelt, kleiner Katzenrascheltunnel, Wippe, diverse Leiterbretter, Podest, eine Tellerschaukel, Kartons, Bälle, Plüschtiere und anderes Spielzeug, Aber auch mit Einstreu aus den Toiletten und Zeitungspapier kann man wunderbar spielen. Verpackungsmaterial wird immer gerne genommen und auch wenn mal ein Luftpolster platzt, bleiben sie ganz cool.

 

Aufgrund des wunderbaren Wetters sind sie viel Zeit im Garten und bekommen, neben den häuslichen Geräuschen auch draußen alle Alltagsgeräusche mit. Ein Benzinrasenmäher ist ok, Freischneider, Schlagzeugspieler, Kompressoren, alles kein Problem. Flatternde oder laut rappelnde Sachen und Planen oder Regenschirme kennen sie auch.  Auch einen Sturm mit Platzregen haben sie klaglos überstanden. Die Hektik beim schnellen Reinlaufen haben sie nicht ganz verstanden.

 

Jetzt brechen die zwei letzten wilden Wochen an. Jeder für sich ist schon eine kleine Persönlichkeit und die Passion des Apportierens wird jeden Tag vielfach vorgeführt. Es gibt immer etwas herumzutragen. 

 

Für das wunderbare Wetter bin ich jeden Tag dankbar. So können sie toben und sich entfalten.

 



24.09.2018


24.09.2018

Wie im Flug sind die ersten vier Wochen vergangen. Die Kekse machen uns weiterhin sehr viel Freude. Sie sind bei trockenem Wetter draußen und erkunden die Welt. Wenn sie müde werden, gehen sie in die neue Hundehütte und schlafen bis zur nächsten Spieleinheit. Auch laute Geräusche können sie nicht verunsichern. Eine sehr coole Bande haben wir. Sie spielen viel, raufen miteinander, auch schon mal mit schlafenden Geschwistern und zunehmend auch mit Cookie, die gerne ganz vorsichtig auf sie eingeht. Sobald sich Zweibeiner nähern, kommen sie angelaufen und wollen spielen oder kuscheln. Es waren schon einige der neuen Familien der Welpen zu Besuch, mit kleinen, größeren und ganz großen Kindern. Alle waren begeistert und konnten sich kaum losreißen. 



17.09.2018

An ihrem allerersten Tag im Garten macht der Wurf seinem Namen "Cool and classic" alle Ehre. Ich finde, das Foto drückt all das aus, was mit der Wahl des Zwingernamens Programm sein sollte. Cookie und die Welpen bleiben auch bei ungewohnten Umständen sehr cool. So wünscht man sich das!



Die Welpen machen uns unendlich viel Freude. Am Wochenende werden sie schon 4 Wochen alt. 

Sie kommen alle auf Zuruf angelaufen und suchen intensiv den Kontakt zu uns Menschen. Aber auch miteinander haben sie viel Spaß und erkunden sehr mutig ihre Umwelt. Heute Mittag haben sie einen kleinen, sehr laut raschelnden Katzentunnel bekommen, den sie nach wenigen Minuten komplett durchquert haben und anschließend als Schlafhöhle benutzt haben. 

An den vergangen sonnigen Tagen waren sie viel im Garten und haben dort die üblichen  Geräusche erlebt. Auch das war überhaupt kein Problem. Alle Welpen haben sich entspannt in eine windgeschützte warme Ecke gelegt und dort tief geschlafen. Leider ist das Wetter nun umgeschlagen und die Welpen nutzen deshalb ihre große Indoor-Spielarena.

Da ist es schon sehr schön, dass Welpentoiletten immer besser angenommen werden.

 

Zähne haben sie auch schon alle und die Nahrung wird nicht mehr allein durch Cookie bestritten. Die Beifütterung in Form von Ziegenmilch und Brei wird sehr gut angenommen.

Somit wird Cookie allmählich entlastet.

 

Cookie macht weiterhin einen fantastischen Job, sie kümmert sich nach wie vor toll um die Welpen, spielt mit ihnen, ist sehr geduldig und kommt auch mit Besuchern sehr gut klar. 

 

Dieser Wurf macht einfach Freude. Auch Carina, die Besitzerin von Deckrüden "Mister", ist sehr begeistert von den wunderschönen Welpen.

 


15.09.2018


09.09.2018


06.09.2018

 

Heute war so ein Tag, der eher nicht erinnernswert ist. Oder vielleicht doch?

Es fing damit an, dass ich Cookies Meldung, dass sie mal raus muss, verschlafen habe. Ich war soooo müde, dass ich sie erst die entscheidenden 30 sec zu spät gehört habe. Durch die Mengen, die sie an Wasser und Flüssigkeiten zu sich nimmt, muss sie derzeit nachts einmal raus. Tja und wenn das nicht geht, geht es eben daneben. Es war ihr sichtlich unangenehm. Aber Cookie konnte ja nichts dafür. Also habe ich fröhlich morgens um 4 mal kurz durchgewischt und die Fußmatte im Garten im Stockdunklen abgespült. Danach ist man auf jeden Fall wach.

Als es dann wirklich Zeit war aufzustehen, war etwas anderes nicht ok: Die Waschmaschine. Ich denke man kann sich vorstellen, was ein Wurf Hundewelpen für Wäscheberge produziert. Zweimal am Tag werden die Laken und Vetbeds und Kuscheltiere gewaschen. Dazu kommen Handtücher für Cookie, die wir nach dem Pfotenwaschen brauchen und diverse andere Tücher. Plus die ganzen Aufnehmer mit Hygienereinigerlösung für die Schuhe. Mal ganz abgesehen davon, dass wir Menschen ja auch weiterhin Wäsche produzieren. Das sind schon ordentlichen Mengen. Ohne WM ist man da nach einem Tag geliefert.

Also habe ich mich der Maschine vor der Arbeit gewidmet und den Fehler gefunden. Die Pumpe war blockiert. Leider lies sie sich nicht öffnen. Also mussten wir die Maschine am Abend umdrehen und dann konnte ich die Zuleitung abmontieren und die störenden Teile entfernen. Nun läuft sie wieder, hurra! 

Die Welpen haben davon völlig unbeeindruckt ihren Rhythmus aus Schlafen und Trinken beibehalten. Sie liegen ja stets sauber und trocken. Das ist allerdings zum Großteil Cookies Verdienst. Sie putzt sie sehr gründlich.  

Wenn sie nicht hungrig sind, sind die Welpen sehr entspannt und cool. Es ist eine echte Freude ihnen zuzusehen. Sie werden jeden Tag mobiler und flinker. Nicht mehr lange und sie werden die Augen ganz offen haben.

 

Eine Freude sind auch die neuen Familien. Alle sind begeistert von dem Wurf, den sie bislang nur auf Fotos und Videos, die ich ihnen sende, gesehen haben. So wird die Wartezeit etwas erträglicher.

Wir tauschen viele Infos aus. Es sind so viele Dinge vorzubereiten und zu durchdenken. Ich helfe gerne dabei und bin natürlich auch später Ansprechpartner für die neuen Familien. Sie werden nicht allein gelassen.

Auch bei der Auswahl der ersten Ausbildungskurse bin ich behilflich. Ich kann in einigen Fällen auch Trainer empfehlen.

Einige sind bereits hundeerfahren, andere nicht.

Was mich auch sehr freut: Bislang sind neuen Familien aus NRW. Somit hoffe ich, dass auch später ein guter Kontakt bestehen bleibt und wir uns ab und zu treffen. Vielleicht hat der eine oder anderen auch mal Lust auf ein gemeinsames kleiner Training.

 

Wir werden sehen. Alles kann sein, nichts muss sein. 

Außer, dass die Familien mit den Hunden eine tolle Zeit vor sich haben werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.09.2018

Nun sind die kleinen Krümel schon eine Woche auf der Welt. Cookie umsorgt sie nach wie vor ganz wunderbar. Mittlerweile ist der ganze Wurf tagsüber im Wohnzimmer. Cookie genießt es, da sie so die Küche und ihre Futterschüsseln besser im Blick behalten kann und sie mehr am Familienleben teilhaben kann. Nachts geht der Wurf mit Cookie nach wie vor ins Souterrain. Dort ist das Gästezimmer zum Welpenzimmer, mit allem was dafür nötig ist, umfunktioniert worden und auch ein bequemes Bett für die Menschen steht dort. 

 

Die Kleinen nehmen stetig zu. Schwarz hat die 1000g geschafft. Alle anderen werden heute ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben.

 

Die ersten Welpenkäufer sind schon emsig dabei die Zukunft hinsichtlich eines Training der Welpen beim DRC zu planen und einige haben sich auch schon das Buch "Retrieverschule für Welpen" angeschafft und lesen fleissig. Parallel werden sie von uns auch noch viele Tipps bekommen. Klasse!

Außerdem werden sie von uns mit vielen Fotos und Videos versorgt, sodass auch sie an den ersten Wochen teilhaben können, getreu dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude!

 


31.08.2018 (5 Tage)

Neues aus der Keksdose:

Cookies Krümelchen werden schon richtige Krümel. Die Welpen sind sehr emsig an der Milchbar und Cookie hat offensichtlich reichlich im Angebot. Sie hegt und pflegt ihre kleine Familie mit großer Sorgfalt und Hingabe. Alle werden regelmäßig gründlich gewaschen und versorgt. Unsere Wurfkiste ist deswegen blitzsauber. Cookie kann beim Säugen herrlich entspannen und geht, wenn sie mal eine kurze Zeit draußen war, auch sehr gerne wieder in die Wurfkiste.  Sie sieht top aus und ihr geht es sichtlich gut.

Die Welpen nehmen jeden Tag kräftig zu. Derzeit wiegen alle deutlich über 600 g, die meisten knapp unter und einer sogar schon über 700 g. In den letzten Tagen haben sie jeweils zwischen 80 und 100 g pro Tag zugelegt.

Sie sind auch sehr aktiv in der Kiste unterwegs. Da wird Mount Mama erklommen oder die Geschwister oder Stofftiere für leichtere Klettertouren benutzt. Manchmal sieht man auch "Panda moving" oder "Hippo moving". Dann hat ein Welpe eins der federleichten Stofftiere geschultert und krabbelt los. Das sieht sehr lustig aus.

Nach den Mahlzeiten und dem "Training" sind sie völlig zufrieden und entspannt. 

Man sieht bei allen Welpen, dass die Pigmentierung einsetzt. Die Näschen und Pfoten werden dunkler.

 


29.08.2018 (3 Tage)

Alles läuft prima weiter. Die 7 Zwerge werden immer gieriger, sind aber in den Trinkpausen auch sehr zufrieden und schlummern seelig. Die Nabelschnürchen sind bei allen Welpen abgefallen. 


28.08.2018

Nach einer mehr oder weniger ruhigen Nacht haben wir heute einen schönen Tag verbracht. Die Hunde haben sicherlich wunderbar geschlafen, nur ich hatte immer noch ein Auge und Ohr auf dem Nachwuchs.

Die Welpen entwickeln sich prächtig. Alle haben gut zugenommen und sind schon recht emsig in der Wurfkiste unterwegs.

Im Zusammenhang mit dem Wiegen habe ich alle Welpen einzeln fotografiert, damit man als künftige Familie auch ein Erinnerungsfoto aus ganz frühen Tagen hat.


Hündin Rot:


Hündin Orange:


Hündin Lila:


Rüde schwarz:


Rüde Blau:


Rüde Gelb:


Rüde Grün:


Wurftag 27.08.2018

Es ist vollbracht! 7 wunderschöne Welpen hat Cookie am 27.08.2018 zur Welt gebracht.

Doch ich berichte besser mal von Anfang an.

Am Samstag fiel Cookies Temperatur, ein gutes Zeichen für eine nahende Geburt. Es war der 60. Tag. Cookie ging es gut, sie mochte auch immer noch rennen und irgendwelchen interessanten Spuren folgen, allerdings nur so flott, wie es der Babybauch zuließ. Am Sonntag war der 61. Tag, Cookie war kurzatmiger, ihr war es eher zu warm. Dennoch wälzte sie sich genußvoll im Garten. Abwarten.

Beim letzten Gassigang am späten Sonntagabend dann ein deutliches Zeichen: Ein Schleimpfropf löste sich auf. Nun sollte es nicht mehr lange dauern. Allerdings war auch das kein Grund im gemütlichen Tempo durch den Garten zu laufen. Im Garten wird immer galoppiert. Komme, was wolle.

In diesem Fall waren es die Welpen, die kamen.

Gegen Mitternacht fing Cookie an zu hecheln, wurde unruhig, scharrte, zitterte, schmatzte und schluckte. Kurze Zeit später ging Fruchtwasser ab. Weitere 20 min später die ersten sichtbaren Presswehen. Wiederum 20 min später wurde Hündin Rot nach wenigen Presswehen mit den Hinterbeinen voran geboren. Ab da war meine Tochter Henrike auch als "Dogtor" (sie studiert eigentlich Humanmedizin) mit dabei.

Cookie wusste sofort, was zu tun ist. Sie nabelte den Welpen ab und hat sie intensiv abgeleckt. Die wunderschöne dunkle Hündin war sofort agil und strebte an die Zitzen. Alles war bestens und wir unendlich froh, dass der erste Welpe so problemlos auf die Welt gekommen ist.

Danach folgten ebenso unkompliziert die anderen 6 Welpen. Wobei die Reihenfolge etwas spannend war. Nach der ersten Hündin kam ein Rüde. Ein echter Moppel. Dann wieder ein Rüde... und noch ein Rüde. Jetzt waren wir bei den ursprünglich im US gesehenen 4 Welpen. 

1:3. 

Cookies Bauch versprach noch mehr Welpen.

Rüde Nummer 4 kam zur Welt. Oh je, sollte die Hündin allein bleiben? Nein, es kamen noch zwei hübsche Mädels.

Wir sind zwischen den Geburten immer mal wieder Cookie in den Garten gegangen. Ihr taten die kurzen Bewegungspausen gut, direkt danach kam jeweils der nächste Welpe.

Natürlich war die Geburt anstrengend für Cookie, aber sie machte auch am Ende keinen erschöpften Eindruck. Müde waren wir allerdings alle. 

 

Jetzt haben wir einen wundervollen Wurf mit 7 Welpen. Eine ideale Zahl. 3 Hündinnen und 4 Rüden. Farblich sehr interessant von hell bis dunkel sind alle Schattierungen dabei.

Alle Welpen war sofort agil und brauchten keine Starthilfe. Cookie hat instinktiv alle richtig abgenabelt und versorgt. 

Wir sind sehr glücklich über diese rasche und unkomplizierte Geburt. Cookies Fitness hat es ihr leicht gemacht, kraftvolle Wehen zu haben und die sehr kräftigen Welpen innerhalb von nicht mal 6 Stunden zu gebären. Eine Bilderbuchgeburt. 

 

Auch Carina Hesselager aus Dänemark, die Besitzerin von Mister (Dark Moor's Chervil) , dem Vater des Wurfes, freut sich riesig und wird den Wurf verfolgen. Der Deckrüde wurde bei unserem Wurf zum ersten Mal in Deutschland eingesetzt, hat aber schon einige gelungene Nachzuchten in Dänemark und in der Schweiz. Näheres unter Zucht. Dort findet sich auch ein Link zu Carinas Homepage mit vielen Infos zu Mister.

 

Hier die Reihenfolge mit allen Details vom 27.08.2018:

1. Hündin Rot        1:01 Uhr     450 g

2. Rüde Schwarz   1:39 Uhr     510 g

3. Rüde Blau          2:40 Uhr     420 g

4. Rüde Gelb          3:05 Uhr     440 g

5. Rüde Grün         4:02 Uhr     460 g

6. Hündin Lila        5:05 Uhr     420 g

7. Hündin Orange 5:45 Uhr     470 g

 

Wir sind wunschlos glücklich. Cookie ist eine sehr engagierte Mutter. Die Welpen werden, auch gegen jeden lautstark geäußerten Protest, gründlich gewaschen und Milch gibt es an den komfortablen 10 Zitzen auch genug. So findet jeder Welpe immer ein schönes Plätzchen.

 

Cookie genießt ihre wieder erschlankte Figur und flitzt schon wieder mit Spaß durch den Garten. Ihr geht es richtig gut. Auch Spielzeug schleppt sie herein und trägt es in die Wurfkiste alias Keksdose. Natürlich wurde es erst welpengerecht gereinigt.

 

Nun freuen wir uns auf eine schöne Zeit mit den Welpen. Wir haben viele Ideen für drinnen und draußen, einen großen Garten und schöne Natur in der Umgebung, die man für kleine Ausflüge nutzen kann. Die kleinen Krümel werden hier kreativ und abwechslungsreich aufgezogen. 

 

Einige Welpen sind schon vermittelt, aber durch den nun doch größer ausgefallenen Wurf sind noch wenige Welpen zu haben. Wer Interesse an dieser aktiven Arbeitslinie hat und den Welpen ein retrievergerechtes Zuhause mit entsprechenden Aktivitäten geben kann, meldet sich bitte. 

 

Hier werden in den nächsten Wochen Fotos und Filme erscheinen. 

 

 

 

 

 

 

 


Alle Welpen sind vergeben. Wer sich für einen Welpen aus einem weiteren Wurf in 2020 interessiert, kann sich gerne melden und auf eine Warteliste setzen lassen.